CL TravelPlanner Javascript-Version

Auf den Spuren des Konfuzius

1.Tag: Deutschland - Beijing
Mit der Bahn reisen Sie nach Frankfurt an. Von dort aus fliegen Sie mit Air China nonstop nach Beijing.

2.Tag: Beijing / Sommerpalast
Nach einem ausgiebigem FrĂĽhstĂĽck besichtigen Sie heute den Sommerpalast im Herzen der Stadt. (FM)

3.Tag: Beijing / GroĂźe Mauer bei Jinshanling
Mit dem Bus machen Sie heute einen Tagesausflug zur Großen Mauer bei Jinshanling. Dieser Abschnitt der Mauer nordöstlich von Beijing ist bislang nur teilweise restauriert und landschaftlich gesehen der schönste. Weitab von den Touristenmassen können Sie hier das gewaltige Bauwerk und die Aussicht auf die umliegenden Berge erleben. (FM)

4.Tag: Beijing / Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, Himmelstempel
Nördlich des riesigen Platzes des Himmlischen Friedens liegt der Kaiserpalast. Die einst Verbotene Stadt ist erst seit 1925 für die Öffentlichkeit zugänglich. Hier lebten die Söhne des Himmels mit ihren Konkubinen, Eunuchen und dem restlichen Hofstaat. Einmalig ist nicht nur die Größe der Anlage, sondern auch die Pracht. Ebenso majestätisch zeigt sich der Himmelstempel. In dem eindrucksvollen Tempelkomplex innerhalb einer weitläufigen Parkanlage hielt der Kaiser Zwiesprache mit dem Himmel. (FM)

5.Tag: Beijing - Ji´nan
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Mittags bringt Sie ein Transfer zum Bahnhof und Sie fahren mit dem Zug im Softseater-Abteil in ca. 4 ½ Stunden nach Ji’nan, Hauptstadt der Provinz Shandong. (FA)

6.Tag: Ji´nan / Park der Baotu-Quelle, Daming-See - Qufu
Die Stadtbesichtigung beginnen Sie heute mit dem Besuch des Parks der Baotu-Quelle. Es ist einer der Parks, in denen Sie die über 100 Quellen finden, für die Ji’nan bekannt ist. Anschließend machen Sie einen Spaziergang am Daming-See, dem Wahrzeichen Ji’nans im Osten der Stadt. Am Nachmittag geht es mit dem Bus weiter nach Qufu in Ihr Hotel. (FM)

7.Tag: Qufu / Konfuzius-Tempel, Residenz der Familie Kong - Tai´an
Heute lernen Sie die Heimat des bedeutenden Philosophen Konfuzius kennen. Sie beginnen die Besichtigung mit dem großen Konfuzius-Tempel, der ursprünglich nur eine Gedenkhalle war und nun ein Fünftel des Stadtzentrums einnimmt. Weiter geht es zur Residenz der Familie Kong, den Nachfahren von Konfuzius. Die Residenz stammt aus dem 16. Jh. und umfasst 450 Hallen, Räume und Gebäude. Anschließend spazieren Sie noch über den Familienfriedhof, den Konfuzius-Wald. Eine Busfahrt bringt Sie am späten Nachmittag nach Tai’an, wo Sie heute übernachten. (FM)

8.Tag: Tai´an - Taishan / Tempel des Berggottes - Ji´nan
Von Tai’an fahren Sie zum Taishan. Der Berg ist der bekannteste und wichtigste der fünf daoistischen heiligen Berge Chinas, der auch von einigen chinesischen Kaisern bestiegen wurde. Sie haben heute viel Zeit die schöne Landschaft des Taishan zu genießen. Mit der Seilbahn fahren Sie morgens auf den Berg und am Nachmittag wieder hinunter. Ein besonderer Höhepunkt ist der Tempel des Berggottes (Daimiao). Die „Halle der Himmlischen Gaben“ stammt aus dem Jahre 1009 und ist aus gelben Ziegelsteinen, was die Bedeutung des Gebäudes unterstreicht. Nachmittags Rückfahrt nach Ji’nan. (FM)

9.Tag: Ji´nan - Qingdao / Uferpromenade, Gouverneursresidenz, Villenviertel Badaguan, Qingdao-Brauerei
Mit dem Zug fahren Sie am Morgen nach Qingdao. Anfang des 20. Jh. gehörte Qingdao zum deutschen Pachtgebiet in der Provinz Shandong. Die deutsche Architektur prägt auch heute noch das Bild der Altstadt. Nach einer kurzen Pause im Hotel machen Sie zur Einstimmung einen Spaziergang über die Uferpromenade. Weiter geht es mit dem Besuch der Gouverneursresidenz und des deutschen Villenviertels Badaguan. Zum Abschluss fahren Sie zur Qingdao-Brauerei, die 1903 von den Deutschen gegründet wurde und deren Bier mit dem Wasser des in der Nähe liegenden Laoshan gebraut wird. (FM)

10.Tag: Qingdao / Laoshan - Nanjing
Heute machen Sie einen Ausflug in die atemberaubende Landschaft des Laoshan-Gebirges. Es ist eine bedeutende Stätte des heiligen Daoismus in China. Mit dem Nachtzug geht es abends im Schlafwagen der 1. Klasse (Vier-Bett-Abteil) nach Nanjing. (FM)

11.Tag: Nanjing / Ming-Grab, Sun-Yatsen-Mausoleum, Yangzi-BrĂĽcke, Mochou-See
Am Morgen erreichen Sie Nanjing. Nach einem Frühstück im Hotel beginnen Sie mit der Besichtigung dieser geschichtsträchtigen Stadt. Nanjing diente nicht nur einigen Dynastien als Hauptstadt, sondern auch der Republik China zu Beginn des 20. Jh. Zunächst besuchen Sie außerhalb Nanjings das Landschaftlich sehr schön gelegene Grab eines Kaisers aus der Ming-Dynastie. Anschließend besichtigen Sie das riesige Mausoleum des Vaters der Republik China, Sun Yatsen (1866–1925). Nanjing liegt am Unterlauf des Yangzi. 1968 wurde hier die Yangzi-Brücke eröffnet, mit 4.500 m eine der längsten Brücken Chinas. Im Anschluss an die Besichtigung der Brücke machen Sie einen Spaziergang am Mochou-See im Westen der Stadt, der nach einer jungen Frau namens Mochou(keine Sorgen) benannt wurde, die vor Kummer in einen See sprang und ertrank. (FM)

12.Tag: Nanjing - Suzhou / Gärten, Kanalfahrt, Seidenspinnerei
Vormittags fahren Sie mit dem Zug im Softseater-Abteil nach Suzhou. Es wird wegen seiner zahlreichen Brücken und Kanäle auch Venedig des Ostens genannt und ist für seine wunderschönen Gärten berühmt. Sie besuchen zwei dieser Gärten sowie eine Seidenspinnerei. (FM)

13.Tag: Suzhou - Shanghai / Altstadt, Yu-Garten, Bund, Stadtplanungsmuseum, Xintiandi
Heute fahren Sie mit dem Zug im Softseater-Abteil weiter in die Metropole Shanghai. Nach einer kurzen Pause im Hotel machen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt und den Yu-Garten, ein Meisterwerk chinesischer Gartenarchitektur. Weiter geht es zum legendären „Bund“ und zur Nanjing Road, der bekanntesten Einkaufsstraße der Stadt. Im Stadtplanungsmuseum bekommen Sie dann einen Eindruck von Shanghais rasanter Entwicklung. Zum Abschluss machen Sie einen Bummel durch die schmalen Gassen des Szeneviertels Xintiandi mit seinen für das alte Shanghai typischen Steintor-Häusern (Shikumen). (FM)

14.Tag: Shanghai / Freizeit
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können die Zeit z. B. für einen Einkaufsbummel, den Besuch des beeindruckenden Shanghai-Museums oder des Jadebuddha-Tempels nutzen. (F)

15.Tag: Shanghai - Deutschland
Die Reiseleitung verabschiedet sich von Ihnen am Flughafen. Von dort geht es nonstop nach Frankfurt und weiter zu Ihrem Ausgangspunkt. (F)

Karte wird geladen...